Aktuell / News

Presse und Radio

» 25.03.2013
Abgesang für Tschou-zäme

» 20.03.2014
Rückblick auf 28 Jahre

» 24.10.2013
«Tschou zäme» sagen «Tschou zäme» (BZ)

» 31.10.2013
«Tschou zäme» sagen «Tschou zäme»

» 27.4.2013
Lieder-Laden - Deutschlandfunk

» 13.08.2011
Drei Männer mit Speicherkapazität

» 15.11.2011
Schwiiz und quer | Schweizer Radio DRS

» 11.09.2011
Tschou zäme bei Best of Radio RaBe (Teil 2)

» 11.09.2011
Tschou Zäme bei Best of Radio RaBe (Teil 1)

» 28.10.2011
Seit 25 Jahren bereichern sie die Kulturszene im Emmental

» 08.02.2010
Drei Handwerker in Topform

» 08.02.2010
«Aues gäh, aber minger us dr Hüft»

» 18.09.2008
LÜTZELFLÜH: Gesungene Philosophie

» 05.07.2007
Duo «Tschou zäme»eroberte die Gemüter

» 17.12.2007
Alte Bilder und neue Lieder

» 25.10.2007
Siebte CD von «Tschou zäme»

» 20.09.2006
«Tschou zäme» im Keller

» 26.06.2005
«Tschou zäme»: Party mit Freunden

» 20.03.2006
Witzige Texte, melancholische Melodien

» 12.01.2006
«Chli vo däm – chli vo disem»

» 03.11.2005
EGGIWIL: «‹Tschou zäme› si geng no in»

» 03.05.2005
Lieder mitten aus dem Leben

» 28.04.2003
Vom «Heiweh» im «Heimweh»-Land

» 17.04.2003
LANGNAU: Zwischen Sinn und Unsinn (neue CD zwüschetön)

» 10.11.2003
Über Sinn und Unsinn singt das Trio Tschou zäme

» 24.03.2003
Von Allergenen, Abzockern und der Liebe

» 23.01.2003
EGGIWIL: «Tschou zäme» überzeugten

» 22.03.2002
Tschou zäme - weit weg von Zuhause

» 02.02.2001
Sie trauen keinem unter 40

suchen auf dieser Homepage Sitemap Impressum Konzertliste

Über Sinn und Unsinn singt das Trio Tschou zäme

ZEITUNG IM ESPACE MITTELLAND /  Heidy Mumenthaler  (10.11.2003)

Der Kultur Spiegel Spiez lud mit Tschou zäme letztmals zu einem Konzert in den Spiezer Kronensaal ein.

Ein besonderes Erlebnis bot der Kultur Spiegel Spiez – letztmals im Kronensaal – mit dem Trio Tschou zäme (Lorenz Sommer, Bänz Hadorn und Hans-Ueli Gerber). Die Emmentaler Troubadours sorgten vom ersten Lied an für Stimmung im voll besetzten Saal. Sie spielten und sangen ohne Verstärker und packten die Besucher mit ihren zeitlosen Texten und Melodien. Mit viel Gespür erzählten und interpretierten sie Alltägliches, eigene Erlebnisse und auch Träume. Die liebevollen, herzhaft erquickenden und zum Teil auch satirischen Beobachtungen alltäglicher Dinge gaben den Zuhörenden Anstoss zum Nachdenken und Selber-Geschichten-im-Leben- wieder-zu-erkennen.

Erfrischende Mischung

Die Kleinkünstler fesselten das Publikum mit der Darstellung von bunt gemischten Stimmungen und Launen, mal rassig, temperamentvoll belustigt, dann aber auch feinfühlig sanft und zu Herzen gehend. Locker und variantenreich verpackten sie die Texte – ein-, zwei- oder dreistimmig interpretiert – in ihr Gitarrenspiel und die rhythmusbestimmende Begleitung des Bassisten. Engagiert, mit Charme und Witz führten die ideal aufeinander eingespielten Mitglieder der Gruppe durch das Programm. Die Zuhörer liessen sich von den subtilen und humorvollen Liedern mitreissen. Lebensweisheiten, Jugenderinnerungen, alles, was die Welt bewegt, Fragen zwischen Licht und Schatten, Sinn und Unsinn kamen in vier neu eingebauten Songs sowie Songs aus der neusten CD «Zwüschetön » und weiteren Texten aus früheren Produktionen zu Gehör. Erst nach stürmischem Applaus und verschiedenen Zugaben wurde das Trio Tschou zäme von der Bühne entlassen.

Pdf-Datei: BZBO_10_11_03.pdf

Google -Suche schliessen